Häufig gestellte Fragen

Was passiert, wenn eine Kamera beim Shooting ausfällt?
Das kommt sehr selten vor, aber auch Kameras können genau wie Autos verschleißbedingt kaputt gehen. Sie können herunterfallen, Kinder rennen bei Hochzeiten dagegen – alles schon erlebt. Ich habe meist zwei Kameras dabei, bei Hochzeiten sogar drei. Somit kann ich garantiert weiter fotografieren, auch wenn eine Kamera defekt sein sollte.

Was passiert wenn ich z.B. krankheitsbedingt ausfalle?
In meiner gesamten Selbstständigkeit als Fotograf seit 2010 habe ich bis auf eine Ausnahme noch nie einen Shootingauftrag abgesagt. Sollte es doch mal passieren, können wir das Shooting zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Falls das nicht möglich ist, bin ich Teil eines Fotografen-Netzwerkes und werde ggf. Fotografenkollegen nennen, die an diesem Tag noch keinen Termin haben.

Wie werden die Bilder übergeben?
Die Kunden erhalten je nachdem was vereinbart wurde, alle entstandenen Bilder ggf. farbig überarbeitet als JPG-Dateien in voller Auflösung auf CD/DVD, USB-Stick, oder Download. Dazu kommen noch die ggf. retuschierten Favoriten. DVDs haben ein Cover in der Größe einer herkömmlichen DVD, inkl. bedrucktem Datenträger. USB-Sticks haben ein Cover in der Größe einer herkömmlichen Bluray. 

Wichtig: insbesondere CDs und DVDs haben keine ewige Haltbarkeit. Ich empfehle deshalb, die Bilder zur Sicherung auf einen Computer zu kopieren. 

Wie lange bleiben die Bilder gesichert?
Pro Jahr produziere ich durch Fotografie und Bildbearbeitung mehrere Terrabyte Daten. Diese große Menge kann ich ohne unverhältnismäßig hohe Kosten für entsprechende Datenträger und deren permanente Sicherung nicht langfristig speichern. Wenn nichts anderes vereinbart wurde, lösche ich ggf. zwei Jahre nach den jeweiligen Shootings alle nicht verwendeten Bilder und die bearbeiteten Favoriten bleiben vorerst weiterhin gesichert. Trotzdem empfehle ich jedem Kunden, seine Daten bzw. Bilder selbst zu sichern.

Wie kann bezahlt werden?
Neukunden zahlen bitte bar beim Shooting. Bestandskunden können auch per Rechnung / Überweisung bezahlen. Kartenzahlung ist momentan noch nicht möglich. Bei Hochzeiten möchte ich gern 50% bar am Tag der Hochzeit oder vorab auf mein Konto überwiesen haben. Die andere Hälfte kann dann bei der Übergabe der Bilder bezahlt werden. Meine Bankverbindung bekommt Ihr in der Auftragsbestätigung / Rechnung mitgeteilt.

Wird bei der Zeremonie der Trauung mit Blitzlicht fotografiert?
Fotografiert wird mit professionellen Vollformat-Kameras und ebenso hochwertigen Objektiven. Die Objektive sind so lichtstark, dass im Normalfall – auch in relativ dunklen Kirchen – kein Blitzlicht benötigt wird. Somit kann ich mich dezent im Hintergrund halten und keine “Geblitze” stört Eure Zeremonie.

Warum kosten Hochzeitsshootings vergleichsweise mehr als “normale” Shootings?
Bei Hochzeiten ist der Aufwand höher und es entstehen situationsbedingt weitaus mehr Bilder als bei einem normalen Shooting. Dazu kommt die Zeit für persönliche Gespräche mit dem Brautpaar und der Locationcheck ein paar Tage vor der Hochzeit. Der Locationcheck ist wichtig, denn am Tag der Hochzeit will das Brautpaar feiern und die Zeit für die individuellen Hochzeitsbilder ist somit begrenzt. Deshalb sollte bereits vorher feststehen, wo welche Bilder entstehen, wo ggf. was blüht oder wo evtl. Baustellen sind. Der gemeinsame Besuch der Location dauert mit An- und Abreise sehr oft einen halben Tag. Insbesondere die Bildbearbeitung nimmt aufgrund der Menge mehr Zeit in Anspruch und ist oft mit mehreren Tagen der Hauptteil der Arbeit. Somit beträgt der Gesamtaufwand für eine Hochzeit vom ersten Gespräch bis zur Übergabe der Bilder je nach gewünschtem Paket zwischen 30 und 60 Stunden.